Sieben Zwerge

 

Es waren einmal sieben Zwerge

die hockten geschäftig in ihrem Berge

und klimperten mit unbeugsamem Willen ohne Weitsicht

auf der Klaviatur der Regulierung, ade Du fromme Einsicht

 

Ach sässen die Zwerge doch im Garten

und würden statt rennen, etwas warten

auf die Weisheit und den gesunden Menschenverstand

sie würden merken, dass sie schlecht beraten

und ihr Werk gebaut auf Sand

in Windeseile Schaden streut

dem auch Schneewittchen nicht Einhalt gebeut

 

Doch nein die wild entschlossnen Sieben in ihrem Wahn

denken gross und richten mit der Verordnungs-Kelle

ohne Rücksicht auf Verlust mit einer einzgen Welle

ein Inferno Dante’schen Ausmasses an

 

Schneewittchen staunt und die Druiden wundern sich noch lange

was die wackern Zwerge wohl geritten

dass sie ohne in der Lage je zu kitten

solchen Unsinn umgesetzt und bange

nun mit ihren Hämmerchen in Absurdistan in homöopathischen Tropfen

Verständnis für ihr Tun ins kollektive Hirn des Landes klopfen

 

Ganz sicher wird das kleine Grüppchen

Eingang in die Geschichte finden

als jene, die dem Land mit ihrem Bärendienst und Süppchen

die Konsequenzen einer langanhaltenden Eruption solidarisch auf den Rücken binden

und löffeln tun die schlafenden Untertanen noch Jahrzehnte an dieser Brühe

denn der Felssturz war massiv und macht noch Generationen Mühe

 

Und die Moral der Geschicht?

 

Frag die Butterberge und Wohlstandstürme

wie die Aussicht oben auf der Spitze ist

und ob Du im Erleben solcher Stürme

vielleicht bereit zum Schrumpfen bist

 

Frag die Inkas und Azteken

wie damals ihre Zwerge bergwerkten

auf dem Hoch ihrer Blüten

und dann abwärts fielen mit fliegenden Hüten

 

Vielleicht ist ja auch Schneewittchen zu hinterfragen

es sollte besser wieder mal etwas wagen

statt ungefragt den sieben Zwergen die Bettlein auszuklopfen

ihnen eher wieder einmal den Marsch blasen

 

Oje, das reimte sich nun aber ganz und gar nicht

Wie Korrektur halt so ist, sie kümmert sich nicht, sondern sticht



4 Gedanken zu „Sieben Zwerge“

  1. Sigrid sagt:

    Zutreffend und mit Humor formuliert.
    Wenn ich die Berichterstattungen sehe, v.a. auch in der Romandie, bin ich mir nicht so sicher wie eine Mehrheit denkt.

  2. Urs Strahm sagt:

    Den Nagel auf den Kopf getroffen!
    Das wäre ein gelungener Beitrag für den „Nebelspalter“ und sogar zur Lektüre für unsere höchste Konzertpianistin im Lande geeignet, die als Präsidentin weniger führt, wie mir scheint, dafür aber fast rührend ein bisschen emotional dem Volke für das gehorsame Ausführen der Anordnungen dankt. Zu führen scheint mir eher der Zwergenvertreter des Gesundheitsdepartementes – staatsmännisch selbstsicher und etwas überheblich wirkend. Vielleicht winkt hier die Chance des Erfolges in der zukünftigen Phase der Selbstbeweihräucherung und da werden Misserfolge wie zum Beispiel die Reform des Gesundheitswesens im grossen Applaus für die Leistungen der sieben Zwerge untergehen.
    Sich aufrappeln und den grossen Schaden aufräumen werden andere, Schneewittchen inklusive.

  3. Bernhard Gross sagt:

    Genial verklausuliert, wunderbar treffende Synonyme👏👏👏🍀

  4. Christina sagt:

    Ein herrliches Gedicht!!! (Reimt sich sogar auf den letzten Satz! ;-)) Christina

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.