Was ich noch sagen wollte

 

Flamarant-geblümte Zykadensynode

die sprachgewaltigen Unfug fermentiert

damit das vollmundig-greinende Tölpelgeschwader

ockerfarben den Synapsenknäuel verliert

 

Dissens-abweisende Koloritspektren

die huldvoll-kleistrig ins Weltall krakeelen

auf dass den nomenklatorisch beschnittenen Filisuren

das kultig-plasterne Naspenfieber verwelkt

 

Krokant geölte Superkaskaden

denen im nihilistischen Klabauterhimmel

die kobaltblauen Zahnräder versumpfen

und darob der maracondernden Gegenwartsspritze das Oszillat wegschmilzt

 

Dreist-finsterne Ökoverwehungen

welche längst den Circo tremendi auf Höhe des Alphateons luxiert haben

denn so retourniert sich das Massivgewicht der Natronkürzel

wodurch rapsglotschende Klingelsocken wieder Aufwind gewinnen

 

Sollten Sie etwas davon verstanden haben, wurde das Ziel verfehlt oder so ähnlich…



7 Gedanken zu „Was ich noch sagen wollte“

  1. Gabi Wyss sagt:

    Beat sagt weiter: Irrlichter aus meiner produktiven Produktionssensibilität ,koagulierend von einem ambivalenten Trittgenerationskonflikt.

    1. Manuela Gebert sagt:

      Ich hab Bauchweh vor Lachen, herrlich diese Kreationen, danke vielmals!

  2. Gabi Wyss sagt:

    👍😂😂😂😂

  3. Gabi Wyss sagt:

    Was Beat noch sagen wollte…
    Ich finde Du hast eine distinguierte Linguistik und es wäre schön Du könntest Dich etwas rationierter verbalisieren😂😂😂

    1. Manuela Gebert sagt:

      Lieber Beatus, in den Höhlen dieser stalagmitenübersäten Erinnerungen pucke ich Dir die Ballistik gerne zurück, echt blumig dieses rationalisierte Verbalisieren, woher hast Du das ums Distingue’s Willen; flatternde Grüsse vom Hieroglyphensalat

  4. GabI Wyss sagt:

    Manuela, was hast Du geraucht? Ich will auch von dem Zeugs…

    1. Manuela Gebert sagt:

      «Ziselierte Kabuffpatronen in geflachstem Wahnwitztuch» heisst das Kraut, erhältlich im Laden der zensurierten Vernunftsadlaten, Koordinaten dieses mixen Gschäfterls: 4 Grad Nordlicht mal 100% Starksinn… bring Dir sonst beim nächsten Besuch eine Wagenladung mit

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.