Glaubenskrieg

 

Katholisch oder reformiert,

scheint heute noch je nach Wohnort entscheidend zu sein

 

Mit oder ohne Senf,

trennt die Spreu vom wahren St. Galler

 

Salzburg oder Reber,

nur die originale Kugel ist der echte Mozart

 

Sein oder Nicht-Sein,

Shakespeare jedenfalls kann es egal sein

 

Dichtung oder Wahrheit,

Schiller dramaturgisiert den Tell zum Mythos

 

Frau oder Mann,

ist heute aus andern Gründen mehrfach diskriminierend

 

Schwarz oder weiss,

in Kombination ein hochexplosives Genussmittel

 

Demokratie oder Diktatur,

im Moment schlittern wir der Angst geschuldet Richtung Dystopie

 

Verhüllungsverbot oder Maskenpflicht,

wie war das noch gleich mit dem Grundrecht auf Wiedererkennung?



2 Gedanken zu „Glaubenskrieg“

  1. Bernhard Gross sagt:

    Mit wenigen treffenden Worten das Spannungsfeld unserer Gesellschaften typisiert.

    Wunderbar!!!

    1. Manuela Gebert sagt:

      Ohne Worte….

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.